Anlagenzertifizierung

Als Anlagenbetreiber von Verbrennungskraftmaschinen mit einer vereinbarten Anschlussleistung von mehr als 1 MVA müssen Sie gemäß 4. Ergänzung der BDEW Mittelspannungsrichtlinie Folgendes sicherstellen:

  • Seit dem 1. Januar 2013 müssen Erzeugungsanlagen mit Verbrennungskraftmaschinen technisch in der Lage sein, sich an der vollständigen dynamischen Netzstützung zu beteiligen.
  • Ab dem 1. Januar 2014 besteht Zertifizierungspflicht der elektrischen Eigenschaften gemäß TR 8, wobei das Anlagenzertifikat inklusive EZA-Konformitätserklärung bis zum 31.12.2014 nachgereicht werden kann, wenn der Betreiber die Beauftragung einer Zertifizierungsstelle nachweisen und die Einhaltung der Richtlinien gewährleisten kann.

Die Zertifizierung beinhaltet alle erforderlichen Computersimulationen, Berechnungen und die Erstellung des Anlagenzertifikates nach Anforderungen gemäß EEG, FGW TR 8, TC 2007 und BDEW

Hinweis: Sollte der jeweilige Anlagenbetreiber nach dem 31.12.2014 noch keine Zertifikate beim zuständigen Netzbetreiber vorgelegt haben und sollten diese Anlagen die Anforderungen der BDEW nicht erfüllen, ist der Netzbetreiber berechtigt, die Trennung dieser Erzeugungsanlagen vom Netz zu verlangen oder die Trennung dieser Anlagen vom Netz selber vorzunehmen.

Daher gehen Sie auf Nummer Sicher und kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot.